· 

Eine Berührung Jesu

Fakt 12 Adventskalender 2021

Jeder, der bereits Bekanntschaft mit Jesus gehabt hat, kann diese Äußerung in der Überschrift sehr gut nachvollziehen. 

Sehr tiergehend, innig, lebendig und einfach durch Mark und Bein gehend. Aber natürlich auch oftmals sehr heilend.

 

 Doch wie sieht das bei all jenen aus, die dem ruf Gottes noch nicht gefolgt sind?

Verständlicherweise können diese Menschen so etwas überhaupt nicht nachvollziehen. Viele von uns brauchen nur an die Zeit ohne Gott denken und vielleicht an all die Meinungen die man damals noch hatte, bis eben Jesus kam. Dazu aber an anderer Stelle mehr. 

 

Jesus berührt einem allerdings nicht nur im Innern, sondern er legt auch gerne einmal selbst richtig Hand an. Zum Beispiel dann, wenn er jemandem heilen möchte. Auch seine Jünger, die Apostel, taten dies später. 

 

Wir dürfen uns dabei an die Geschehnisse aus der heiligen Schrift erinnern. 

  • der Mann, welcher an Aussatz litt - wurde durch Jesu Hand wieder gesund
  • Die Tochter einer Witwe, welche bereits verstorben war - wurde durch Jesu Hand wieder zum Leben erweckt
  • Petrus Schwiegermutter lag mit Fieber schwach im Bett, bis Jesus kam, ihre Hand berührte und sie wurde sofort wieder Fit und das Fieber wich auf der Stelle

 

Jesus sitzt, wie wir wissen, inzwischen zur rechten Gottes, seinem Vater. Von daher erleben wir eher seine geistliche Hand. Aber er nutzt auch andere Menschen, wie Beispielsweise unsere Ärzte dazu, uns die nötige Heilung durch deren Hände anzubieten. Hin und wieder hört man aber auch von Priester und Gläubigen, wenn die Geist durch ihre Hand zur Heilung eines anderen beiträgt. 

 

Wie heißt es so schön:

Wunder gibt es immer wieder

 

Und sobald der HERR mit im Spiel ist umso öfter. 

 

Möge bis Morgen Jesus Wunder in deinem Leben wirken und dir Heilung schenken, auf welche Art und Weise auch immer. Wir wissen ja jetzt, dass er durchaus kuriose Wege gehen kann :-) 

 

eure

Nadine

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0